Skip to main content

Golfschuhe im Test

Allgemeine Informationen: Was ist beim Kauf von Golf-Schuhen zu beachten?

Wer grade erst mit dem Golfen als Sport beginnt, wird leicht überfordert sein mit der riesigen Auswahl an zu erwerbenden Zubehör. Welcher Schläger, welche Tasche, welche Kleidung, all diese Fragen gehören für einen Anfänger genauso dazu, wie die Frage nach den richtigen Schuhen. Dabei ist festzuhalten, dass das beste Outfit keinen Erfolg einbringt, wenn die falschen Golf-Schuhe erworben wurden. Deshalb hier eine kurze Übersicht darüber, was beim Erwerb von Golf-Schuhen wirklich wichtig ist und was es zu beim Kauf und bei der Anprobe zu beachten gilt.

Der speziell für den Golf-Sport entwickelte Schuh sollte zunächst einmal sehr gut sitzen, das heißt, dass vor den Zehen genug aber nicht zu viel Luft sein sollte, etwa 1 cm ist empfehlenswert. Des Weiteren sollte der Schuh nirgends drücken und eine Schnürung aufweisen, die die Breite des Schuhs optimal an die Breite des eigenen Fußes anpassen lässt. Außerdem sollte der Schuh beim Laufen fest am Fuß sitzen, das heißt, der Hacken sollte nicht bei jedem Schritt hinten herausschlüpfen. Das ist nicht nur unbequem sondern sorgt auch für Blasen, wenn man die Golf-Schuhe länger trägt. Auch zu beachten ist, dass der Schuh genug Halt gibt und auch gut sitzt, wenn man sich auf die Zehen und Hacken stellt. Beim Abschlag werden die Füße sehr stark beansprucht und der Schuh muss jegliche Bewegung mitmachen, deshalb sollte bei der Anprobe der Bewegungsablauf des Schlages auf jeden Fall erprobt werden. Sitzt der Golf-Schuh nun immer noch sicher und bequem, so dass er nicht die Bewegung einschränkt, sondern eher unterstützt, ist der Weg frei zum Kauf.

Verschiedene Modelle im Test: Was müssen Golf-Schuhe können?

Beim Golfen werden die Füße extrem beansprucht. Angefangen beim Abschlag, wenn die Beine durchgestreckt werden müssen und die Füße jegliche Bewegung abfangen, hier muss der Schuh besonders viel halt geben und sicher am Fuß sitzen. Aber auch die Bewegung flexibel mitmachen und das Drehend es Fußes zulassen und im besten Fall sogar unterstützen. Danach geht es zumeist weiter: Die Strecken zwischen dem Abschlag und der Fahne werden meist zu Fuß zurückgelegt, der Golf-Schuh muss also auch diesen Test bestehen und beim Gehen gut sitzen. Des Weiteren kommt erschwerend hinzu, dass der Rasen auf dem Golfplatz oftmals am Morgen oder nach einem Regenschauer noch nass ist, die Schuhe müssen also im Idealfall ein gewisses Maß an Wasserdichte mitbringen oder wasserabweisend sein. Des Weiteren ist das Grün bei Nässe eventuell rutschig, so dass Spikes bzw. Stollen praktisch sind. Einige spezielle Golf-Schuhe besitzen diese, andere können optional nachgerüstet werden. Vor dem Erwerb sollte also auch bedacht werden, ob auch bei nassem Rasen gegolft wird oder ob man nur bei schönen, trockenen Wettern auf dem Grün unterwegs ist. Außerdem sollte der Golf-Schuh aus atmungsaktiven Materialien bestehen, ansonsten hat man nach einer Partie sehr starke Schweißfüße, was es zu vermeiden gilt.

Ein wichtiger Tipp aus der Praxis ist auch, dass passende Socken zum Golfen getragen werden sollte. Anzugsocken sind zu dünn, herkömmliche Sportsocken können das Gefühl beim Abschlag einschränken. Es gibt aber speziell auf die Bedürfnisse des Golfens angepasste Socken, die ideal mit Golf-Schuhen zusammen passen. Eine schlecht sitzende Socke kann jeden noch so hochwertigen Golf-Schuh unangenehm beim Tragen machen oder sogar sportliche Erfolge verhindern.

Hier noch einmal alle wichtigen Tipps zum Erwerb von Golf-Schuhen auf einen Blick:

  • Das Golfen ist ein vielseitiger Sport, der unterschiedliche Anforderungen und Belastungen für die Füße mit sich bringt, diese gilt es mit einem guten Golf-Schuh zu unterstützen und auszugleichen
  • Es gibt spezielle Golf-Schuhe für Damen und Herren
  • Die richtige Größe anprobieren
  • Auf den perfekten Sitz achten (ein wenig Luft vor den Zehen, kein herausschlüpfen beim Laufen am Hacken)
  • Schnürung sollte für eine Regulierung und Anpassung der Breite sorgen
  • Auf atmungsaktives Material achten
  • Eventuell wasserabweisende Schuhe kaufen
  • Teilweise mit Stollen / Spikes, teilweise optional nachzurüsten
  • Nicht nur beim Laufen müssen die Schuhe bequem sitzen, sondern auch genug Halt beim Abschlag geben und die Bewegung flexibel mitgehen
  • Tipp: Optimale Socken in den Golf-Schuhen tragen

Kaufberatung: Müssen Golf-Schuhe wirklich sein?

Bevor es losgeht mit dem schönen Sport auf dem Grün, informiert man sich über unterschiedlichstes Equipment und liest immer wieder tolle Tipps. Jedoch sollte eins bedacht werden: Das schönste Outfit und die besten Schläger nützen nichts, wenn der Schuh nicht sitzt. Deshalb sollten immer perfekt sitzende Golf-Schuhe erworben werden, diese garantieren einen souveränen Auftritt auf dem Golfplatz und sorgen für bequemes Laufen, unterstützen den Fuß und die Fußmuskulatur, sowie lassen die Bewegungsabläufe beim Abschlag flexibel zu. Dabei geben Golf-Schuhe aber immer noch ein hohes Maß an Halt und Sicherheit, was sehr wichtig und unabdingbar ist. Deshalb sollte beim Golfen nicht an den richtigen Golf-Schuhen gespart werden. Ein schlecht sitzender Schuh führt auf Dauer zu Fehlstellungen, welche in der Folge orthopädisch behandelt werden müssen. Des Weiteren sind die Belastungen, die auf den Fuß während des Golfens wirken, nicht zu unterschätzen, weshalb ein guter Golf-Schuh unersetzlich ist. Wir haben unterschiedliche Modelle getestet und haben die Ergebnisse in übersichtlichen Erfahrungsberichten zusammengefasst. Diese sind frei auf dieser Website verfügbar und geben nicht nur einen Überblick über den jeweiligen Schuh, sondern auch praktische Tipps und Erfahrungen, welcher Schuh für wen geeignet ist. Dabei ist zu beachten, dass je nach Geschlecht verschiedene Modelle käuflich zu erwerben sind, dies liegt daran, dass ein weiblicher Fuß eine andere Anatomie aufweist als ein männlicher Fuß. Das sollte beim Kauf ebenfalls beachtet werden. Eine ausführliche Anprobe ist unerlässlich und sollte auf jedem Fall vor dem Erwerb durchgeführt werden. Hierzu können die allgemeinen Tipps und Informationen aus diesem Text sehr zweckdienlich sein, da genau beschrieben wurde, auf was man achten muss, bevor man einen Golf-Schuh kauft. Auch sollte der Schuh einem gründlichen Test unterzogen werden, zwar haben wir verschiedene Modelle getestet, doch je nach Fuß kann der Schuh an anderen Personen ganz anders sitzen. Dies sollte ebenfalls Beachtung finden und auf keinen Fall vernachlässigt werden. Abschließend ist zu sagen, dass nichts einen perfekt sitzenden Schuh ersetzen kann, grade beim Golfspielen nicht, wo so viele verschiedenen Belastungen auf die Füße zukommen und dabei optimal unterstützt werden sollten.