Skip to main content

Golfbekleidung: Was gibt es alles zu kaufen?

Golf ist kein Sport wie jeder andere, sondern sehr viel abwechslungsreicher als die meisten Aktivitäten, welche in der Freizeit betrieben werden. Dadurch, dass das der Golf-Sport so unglaublich abwechslungsreich ist, wird natürlich ein erheblich größerer Anspruch an die passende Bekleidung erhoben als in anderen Sportarten. Im Folgenden werden alle nötigen Bekleidungsstücke einmal kurz vorgestellt und was beim Kauf beachtet werden sollte.

Im Überblick ist hier noch einmal auf einen Blick zu sehen, welche Kleidung es gibt und sich zum Kauf empfiehlt:

  • Golfschuhe
  • Golfhosen
  • Golfshirts
  • Golfjacken
  • Golftaschen
  • Golfsocken
  • Golfunterwäsche
  • Golfwesten

Welche Bekleidung ist die Wichtigste?

Am allerwichtigsten beim Golf-Spielen sind die passenden Schuhe. Diese sollten spezielle Golfschuhe sein und enorm gut passen, denn beim Golfen werden die Füße besonders beansprucht: Auf dem Grün wird zunächst der Abschlag vollzogen, hierbei gilt es einen möglichst festen Stand zu haben, jedoch muss der Schuh flexibel mitgehen, die Sohle darf also nicht zu fest sein. Außerdem wird auf dem Grün viel gelaufen, die zurückgelegten Strecken sollten nicht unterschätzt werden, hier kommen einige Kilometer zusammen. Auch das müssen die Schuhe problemlos mitmachen und dabei bequem bleiben. Des Weiteren ist es nützlich, wenn Stollen oder Spikes eingeschraubt werden können. Dies gibt einen noch besseren Halt, wenn das Gras am Morgen oder an Herbsttagen noch nass ist. Die Rutschgefahr auf nassem Gras ist exorbitant und sollte beim Kauf des passenden Schuhwerks mit bedacht werden. Golfschuhe sind auf all diese Anforderungen speziell angepasst und auch Stollen können oft optional angebracht werden. Der Kauf lohnt sich also.

Des Weiteren sollte eine sehr gut sitzende Golf-Hose erworben werden. Beim Abschlag und beim Laufen muss sie bequem sitzen, jedoch auch genug Form geben, damit die Figur nicht unter einer schlecht geschnittenen Hose leidet. Hier empfehlen sich spezielle Golfhosen, deren Materialien sehr bequem und komfortabel sind. Außerdem sind sie atmungsaktiv und steuern so einer unangenehmen Geruchsbildung auf Grund von Schweiß entgegen, da der Schweiß sofort abtransportiert wird bzw. genug kühle Luft nachkommt um das Schwitzen gar nicht erst auftreten zu lassen.

Shirts, Westen und Co. – unnütz oder genau richtig?

Beim Golfen werden gern Poloshirts und Westen getragen. Das sieht ohne Frage schick aus und wer dazugehören möchte, passt sich über kurz oder lang den Gepflogenheiten an. Doch sind Poloshirts und Westen überhaupt wirklich zum Golfen auf dem Grün geeignet? Oder ist es nur eine Art Etikette? Im Test hat sich gezeigt, dass Poloshirts durchaus bequem sind beim Golfen, weder zu warm noch zu kalt und sehr angenehm zu tragen, da sie zumeist aus einem sehr hohen Anteil Baumwolle bestehen. Diese transportiert zudem den Schweiß sehr gut ab.

Eine Weste empfiehlt sich an eher kühleren Tagen, wie zum Beispiel im Herbst oder Frühjahr. Auf Grund der fehlenden Ärmel lässt eine Weste dem Golfer genug Bewegungsfreiheit beim Abschlag oder beim Putting. Jacken mit Ärmeln hingegen können das Spiel und den Bewegungsapparat einschränken und somit den perfekten oder optimalen Schlag verhindern. Eine Weste lässt genug Bewegungsfreiraum. Dabei bietet sie den großen Vorteil den Korpus warm zu halten, aber die Arme, welche eh permanent in Bewegung sind, nicht überhitzen zu lassen. Unter den Armen kommt genug frische Luft an, so dass der Körper auf natürliche Weise seine Temperatur regulieren kann. In einer Jacke wird es im Gegensatz zu einer Weste schnell zu warm und ohne Jacke ist es oftmals schon zu kühl.

Es gibt jedoch auch spezielle Golfjacken, die sich vor allem bei schlechterem Wetter empfehlen zu tragen. Sie schützen vor Kälte und Feuchtigkeit und auch einem starken Regen oder Wind können sie standhalten. Ihr Schnitt ist genau auf die Bewegungsabläufe beim Golfen angepasst und sorgt so für ein bequemes Körpergefühl ohne Einschränkungen. Das Material hält je nach Jacke durchaus warm, sorgt aber durch die atmungsaktiven Schichten für eine gute Luftzirkulation und so zum Austausch von warmer und kalter Luft. So kann der Köper auf natürliche Art und Weise seine Temperatur regulieren und es kommt nicht zu übermäßiger Schweißbildung.

Golfsocken und Unterwäsche: Professionelles Golfen, Tipps und Tricks

Kaum zu glauben, aber wahr: Nach dem perfekten Schuhwerk sind passende Socken und Unterwäsche die wichtigsten Bekleidungsstücke eines ambitionierten und professionellen Golfers. Wer einmal einen Tag in normalen Socken auf dem Grün verbracht hat weiß, dass sich spezielle Golfsocken bezahlt machen und sich die Investition lohnt: Kein Rutschen, keine Faltenbildung und somit auch keine Blasen nach langen, gelaufenen Distanzen. Auch Schweißfüße sind kaum noch ein Thema, wenn Golfsocken getragen werden. Ebenso wichtig ist die richtige Unterwäsche: Sie muss enorm viel Halt geben, da der ganze Körper beim Abschlag in Schwung kommt. Eine zu locker sitzende Unterwäsche, egal ob bei Mann oder Frau, wird hier sehr schnell sehr unbequem, weshalb auf die richtige Sportwäsche geachtet werden sollte.